Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Stringtheorie----Wozu? 15 Feb 2020 19:46 #65282

In der Stringtheorie werden Probleme vermieden, die durch divergierende Schleifenintegrale und die zu ihrer „Zähmung“ entwickelten Renormierungstheorien entstehen. Divergenzen (unendliche Werte der Integrale) ergeben sich speziell für Punktteilchen aus ihrer Selbstwechselwirkung, die bei ausgedehnten, z. B. eindimensionalen, Objekten „verschmiert“ und damit abgemildert wird. Vereinfacht kann man sich das so vorstellen: Betrachtet man die für die Quantenmechanik grundlegende Heisenbergsche Unschärferelation
Δ x Δ p ∼ ℏ {\displaystyle \Delta x\Delta p\;\sim \;\hbar }
, stellt man Folgendes fest: Wenn
Δ x → 0 {\displaystyle \Delta x\rightarrow 0}
, dann
Δ p → ∞ {\displaystyle \Delta p\to \infty }
. Das bedeutet, dass bei einer verschwindenden Distanz ein unendlicher Impuls entstehen würde. In der Stringtheorie wird nun der Fall
Δ x → 0 {\displaystyle \Delta x\to 0}
vermieden und es existiert eine obere Grenze, der Impuls kann nur einen großen, aber endlichen Wert haben, auf diesem Weg werden die Divergenzen in der Theorie vermieden.

Wozu macht die Stringtheorie das, wenn man doch bereits eine Körnung des Raumes, eine kleinstmögliche Längeneinheit, die sogenannte Planck-Länge entdeckt hat? Habt ihr vielleicht eine Idee?

Stringtheorie----Wozu? 15 Feb 2020 23:46 #65287

wenn man doch bereits eine Körnung des Raumes, eine kleinstmögliche Längeneinheit, die sogenannte Planck-Länge entdeckt hat? Habt ihr vielleicht eine Idee?

Die Plancklänge ist keine absolute physikalische Grenze für jede Längeneinheit sondern nur im passenden Kontext. Eine Körnung des Raumes ist damit keinesfalls automatisch verbunden. Der Bereich einer Plancklänge kann an jedem beliebigen Punkt ansetzen. Es gibt kein vorgegebenes Raster.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ferragus

Stringtheorie----Wozu? 13 Jun 2020 18:54 #71007

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • CC BY-NC 4.0
  • Beiträge: 2226
  • Dank erhalten: 181


Ich Habe da mal Fragen zu den Strings.

es sind doch 12 Raum + 1 Zeit Dimension oder?

Ist der Unterschied zwischen einem Offen und einem Geschlossen String ein Zeitlicher?
-- Also würde sich ein offener String unter Einfluß der Zeit schließen?

Wenn Zeit einen einfluß auf einen String hat.

Gibt es dann auch Punktförmige Strings?

Wäre ein geschlossen string dann Gleich Raum?
(Also ein Eizellner String würde den gesamten Raum mit 12 Dimensionen ausmachen. In der ausdehnung des einen Strings)

Da sich der String um einen "Mittelpunkt" Schließt. wäre im Innereren der Raum.

Weiter unter der betrachtung von Zeit = 0 also einem Hypotetischen Punktförmigen String.

würde der Punktförmige String den Gesamten Raum da Stellen oder nur den Halben?
nullius in verba

"Essentially all models are wrong, but some are useful." George E.P. Box

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden." Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = real Atom

Quantenwelt = Kosmisches Feld(Äther = RaumZeit = Vakuum)

CC BY-NC 4.0

Stringtheorie----Wozu? 13 Jun 2020 19:57 #71013

es sind doch 12 Raum + 1 Zeit Dimension oder?

Die Theorie ist nicht fertig, es gibt mehrere Varianten. Viel mehr kann ich dazu nicht sagen, auch nicht, ob die Zeit überhaupt mitspielt.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Stringtheorie----Wozu? 13 Jun 2020 20:36 #71016

Die Stringtheorie wurde erfunden, damit bei den Pfadintegralen der QED nicht von Null ab integriert werden muss.
Bis unendlich ist OK, da kommt keine Energie zusammen. Bei einer infinitesimalen Größe bis Null, steigen die Energien aber bis ins unendlich. Das ist ein Problem.
Es gibt zur Lösung 3 grundsätzliche Strategien:
  • Unendlich klein und groß heben sich auf => Sind die Theorien um SUSY. Da wird es langsam eng, da der LHC einfach nichts findet.
  • Der Raum wird als "gekörnt" angesehen => Schleifenquantengravitation. Da wird es langsam eng. Die entfernten Objekte im Universum sind auf den Bildern zu klar.
  • Die kleinsten Objekte sind "Sehr klein" aber größer Null => Stringtheorie. Hier wurde zusätzlich der mathematische Wunschkatalog aufgemacht. Alles was das mathematische Herz begehrt wurde eingebaut. Zusätzliche Dimensionen für die gewünschten Symmetrien usw. Problem hier ist, dass die Strings so klein sind, dass man diese wohl nie nachweisen kann. Etliche Theorien aus der Familien der Stringtheorien haben sich auch schon verabschiedet, da im LHC noch keine passende Teilchen gefunden wurden.

Ich finde den Ansatz, dass man es mit der Stringtheorie mal versucht hat richtig. Evtl. lag die Lösung ja rein in der Mathematik. Nach mehreren Jahrzehnten Forschung ohne ein Resultat finde ich es aber auch als genug.

Vermutlich ist die Lösung Variante 4, wie die auch immer aussehen mag.
Raumzeit ist eine dynamische Bühne und der einzige Akteur
Folgende Benutzer bedankten sich: ra-raisch

Stringtheorie----Wozu? 13 Jun 2020 21:03 #71017

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • CC BY-NC 4.0
  • Beiträge: 2226
  • Dank erhalten: 181

Die Stringtheorie wurde erfunden, damit bei den Pfadintegralen der QED nicht von Null ab integriert werden muss.
Bis unendlich ist OK, da kommt keine Energie zusammen. Bei einer infinitesimalen Größe bis Null, steigen die Energien aber bis ins unendlich. Das ist ein Problem.
Es gibt zur Lösung 3 grundsätzliche Strategien:
  • Unendlich klein und groß heben sich auf => Sind die Theorien um SUSY. Da wird es langsam eng, da der LHC einfach nichts findet.
  • Der Raum wird als "gekörnt" angesehen => Schleifenquantengravitation. Da wird es langsam eng. Die entfernten Objekte im Universum sind auf den Bildern zu klar.
  • Die kleinsten Objekte sind "Sehr klein" aber größer Null => Stringtheorie. Hier wurde zusätzlich der mathematische Wunschkatalog aufgemacht. Alles was das mathematische Herz begehrt wurde eingebaut. Zusätzliche Dimensionen für die gewünschten Symmetrien usw. Problem hier ist, dass die Strings so klein sind, dass man diese wohl nie nachweisen kann. Etliche Theorien aus der Familien der Stringtheorien haben sich auch schon verabschiedet, da im LHC noch keine passende Teilchen gefunden wurden.

Ich finde den Ansatz, dass man es mit der Stringtheorie mal versucht hat richtig. Evtl. lag die Lösung ja rein in der Mathematik. Nach mehreren Jahrzehnten Forschung ohne ein Resultat finde ich es aber auch als genug.

Vermutlich ist die Lösung Variante 4, wie die auch immer aussehen mag.


mit Punkt 1 Kann ich nichts anfangen. SUSY Schaue ich mir an.

Punkt 2 ist voll meins da die Klarheit der Bilder für mich der Beweis für eine Körnung ist.

Zu Punkt 3 die Kleinsten Bauteile des Universums werden niemals gemessen werden können.

Was zeigt eine E-Waage die mit 1kg beladen wird, wenn der Boden auf den sie steht bei weniger als dem gewischt er Waage weg fällt.

Für mich ist die suche nach dem kleinsten Teilchen so wie bei einem verrückter Professor in einem Film. Der Behauptet in einem Film zu leben und versucht raus zubekommen ob es noch Filmstreifen ist oder DVD.

Dieser Bereich wird meines Erachtens immer Theoretisch bleiben.

Zu 4 ich habe schon zu viele ermahnungen sorry! ;)
nullius in verba

"Essentially all models are wrong, but some are useful." George E.P. Box

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden." Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = real Atom

Quantenwelt = Kosmisches Feld(Äther = RaumZeit = Vakuum)

CC BY-NC 4.0

Stringtheorie----Wozu? 13 Jun 2020 21:26 #71018

Punkt 2 ist voll meins da die Klarheit der Bilder für mich der Beweis für eine Körnung ist.

Man sieht sofort, dass Du mit Körnung eines Fotofilms noch nie Probleme hattest. Schau Dir folgenden Vergleich an und rate einmal, welches von beiden die (größere) Körnung hat. Kleiner Tip: Die Korngröße ist nichts anders als die Pixelgröße.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ferragus

Stringtheorie----Wozu? 13 Jun 2020 22:12 #71025

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • CC BY-NC 4.0
  • Beiträge: 2226
  • Dank erhalten: 181
Die Annahme das die Körnung der RaumZeit einen Einfluß haben muß empfinde ich als Richtig. Da ich aber gerne mit dem Begriff Parallaxenfehler um mich schmeiße bin ich mit der Schlußfolgerung nicht einverstanden. Ich Schlußfolgere hier nun mal anders.
nullius in verba

"Essentially all models are wrong, but some are useful." George E.P. Box

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden." Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = real Atom

Quantenwelt = Kosmisches Feld(Äther = RaumZeit = Vakuum)

CC BY-NC 4.0

Stringtheorie----Wozu? 13 Jun 2020 22:22 #71028

Die Annahme das die Körnung der RaumZeit einen Einfluß haben muß empfinde ich als Richtig. Da ich aber gerne mit dem Begriff Parallaxenfehler um mich schmeiße bin ich mit der Schlußfolgerung nicht einverstanden. Ich Schlußfolgere hier nun mal anders.

Da gibt es keine Schlussfolgerung, das ist so, schau Dir das Bild an. Das eine ist so klein gepixelt, dass man es nicht merkt, beim anderen ist das Korn störend.

Ohne Pixel ist nunmal klarer als gepixelt, egal wie klein die Pixel sein mögen, bei Vergrößerung stören sie. Ungepixelt kannst Du so lange vergrößern wie Du willst, da stört nie nix.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Stringtheorie----Wozu? 13 Jun 2020 22:53 #71040

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • CC BY-NC 4.0
  • Beiträge: 2226
  • Dank erhalten: 181
Ich brauche mir dein Bild nicht anschauen. Weil es an meiner ursprünglichen Frage vorbei geht. Und Ehrlich gesagt war ich mit deiner ersten Antwort ganz zu frienden.
nullius in verba

"Essentially all models are wrong, but some are useful." George E.P. Box

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden." Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = real Atom

Quantenwelt = Kosmisches Feld(Äther = RaumZeit = Vakuum)

CC BY-NC 4.0

Stringtheorie----Wozu? 13 Jun 2020 23:05 #71042

Nun gut, ich denke ich verstehe was Du meinst:

Pixel sind klar und deutlich, Nebelpunkte wären eher verschwommen.

Das eigentliche Argument geht auch in eine andere Richtung. Es geht um den Lichtweg und nicht um die Objekte selber. In einem gepixelten Raum müßte das Photon gewissermaßen einen leichten Zickzackweg gehen, wie wenn Du statt durch einen Glasblock durch einen Sack mit Glaskugeln durchschauen willst.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Stringtheorie----Wozu? 13 Jun 2020 23:19 #71043

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • CC BY-NC 4.0
  • Beiträge: 2226
  • Dank erhalten: 181
Ich verstehe deine Ansicht. Aber sie ist mir nicht Verständlich. Du brauchst es MIR nicht zu erklären. ich habe diese ANSICHT für mich als Falsch angenommen. Und auch einen guten weg gefunden der sich noch nicht lückenlos aber mit, für mein wissen, guten Aussichten bis ins Universum einen roten faden zieht. Also solange du mir nicht erklären kannst, was ich mir erklären kann. solange bleibe ich dann doch bei meiner Meinung.
nullius in verba

"Essentially all models are wrong, but some are useful." George E.P. Box

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden." Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = real Atom

Quantenwelt = Kosmisches Feld(Äther = RaumZeit = Vakuum)

CC BY-NC 4.0

Stringtheorie----Wozu? 13 Jun 2020 23:55 #71044

Es gibt Phänomene (Beobachtungen) und aus diesen ziehen wir Schlüsse. Wunschvorstellungen sind ein schlechter Ratgeber.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Stringtheorie----Wozu? 14 Jun 2020 00:29 #71047

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • CC BY-NC 4.0
  • Beiträge: 2226
  • Dank erhalten: 181
Ich rede auch von schlüßen die ich ziehe. Und das die Unterschiedlich mit deinen sind steht fest. Da du an dieser Stelle ja auch nicht weiter kommst, ich aber schon warum soll ich deine Meinung annehmen vorallen unter der veraussetzung das das Keine Antworten auf meine gestellten fragen sind. Also total am Thema vorbei.

Deine Aussage zu meiner frage:

es sind doch 12 Raum + 1 Zeit Dimension oder?

Die Theorie ist nicht fertig, es gibt mehrere Varianten. Viel mehr kann ich dazu nicht sagen, auch nicht, ob die Zeit überhaupt mitspielt.


Warum drangst du mir jetzt deine Ansicht auf?

Ich würde gerne an diesen Punkt zurück!

urknall-weltall-leben.de/forum/12-string...orie-wozu.html#71007
nullius in verba

"Essentially all models are wrong, but some are useful." George E.P. Box

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden." Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = real Atom

Quantenwelt = Kosmisches Feld(Äther = RaumZeit = Vakuum)

CC BY-NC 4.0

Stringtheorie----Wozu? 14 Jun 2020 03:15 #71048


Ist der Unterschied zwischen einem Offen und einem Geschlossen String ein Zeitlicher?
-- Also würde sich ein offener String unter Einfluß der Zeit schließen?

Offene strings beschreiben Fermionen, geschlossene Bosonen, insbesondere also Gravitation.

Wenn Zeit einen einfluß auf einen String hat.

Gibt es dann auch Punktförmige Strings?

Nein.

Wäre ein geschlossen string dann Gleich Raum?
(Also ein Eizellner String würde den gesamten Raum mit 12 Dimensionen ausmachen. In der ausdehnung des einen Strings)

Da sich der String um einen "Mittelpunkt" Schließt. wäre im Innereren der Raum.

Weiter unter der betrachtung von Zeit = 0 also einem Hypotetischen Punktförmigen String.

würde der Punktförmige String den Gesamten Raum da Stellen oder nur den Halben?

Nee

Stringtheorie----Wozu? 14 Jun 2020 10:29 #71057

Ich verstehe deine Ansicht. Aber sie ist mir nicht Verständlich. Du brauchst es MIR nicht zu erklären. ich habe diese ANSICHT für mich als Falsch angenommen.

Soweit ich sehe, hast Du weder ein einzige Argument für Deine Ansicht vogebracht noch ein einziges, um meine Argumente zu entkräften.

Punkt 2 ist voll meins da die Klarheit der Bilder für mich der Beweis für eine Körnung ist.

Du hast Deine Ansicht in den Raum gestellt und ich habe Dir erklärt, warum das Gegenteil logisch ist.

Warum drangst du mir jetzt deine Ansicht auf?

Statt logisch zu argumentieren, fühlst Du Dich durch Tatsachen bedrängt, Ich dränge Dir keine Ansicht auf, sondern konfrontiere Dich mit Logik.

Dieses Forum hat nicht den Sinn, "Ansichten" zu verbreiten oder zu verteidigen, sondern Irrtümer zu beseitigen, Zusammenhänge zu erklären, Fragen zu beantworten .... bitte halte Dich auch daran.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ferragus

Stringtheorie----Wozu? 14 Jun 2020 11:14 #71068

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • CC BY-NC 4.0
  • Beiträge: 2226
  • Dank erhalten: 181

Ich verstehe deine Ansicht. Aber sie ist mir nicht Verständlich. Du brauchst es MIR nicht zu erklären. ich habe diese ANSICHT für mich als Falsch angenommen.

Soweit ich sehe, hast Du weder ein einzige Argument für Deine Ansicht vogebracht noch ein einziges, um meine Argumente zu entkräften.


Darf ich hier ja auch nicht! Aber ich kann dir den unterschied zwischen unseren Ansichten Darstellen. Einer von uns beiden nimmt an das sich ein Photon IN der RaumZeit bewegt und somit die Körnung der RaumZeit einen Negatieven effekt haben must. (Die bilder sollten nicht so Klar sein wie sie sind.). Der Andere von uns nimmt an das sich das Photon AUF der RaumZeit bewegt und somit Die Körnung der RaumZeit einen Positiven Effekt haben muss.(Das die Bilder Klar sind ist der Beweis der Körnung).

Punkt 2 ist voll meins da die Klarheit der Bilder für mich der Beweis für eine Körnung ist.

Du hast Deine Ansicht in den Raum gestellt und ich habe Dir erklärt, warum das Gegenteil logisch ist.


Ich sehe es logisch halt anders. Siehe meinen vorherigen Absatz.
Ich Habe fragen zur Stringtheorie Gestellt. Die du mir nicht beantworten konntest. Deshalb hast du bekonnen mir dein Annahmen zu pressentieren. Die Absolut nichts mit dem THEMA zu tun haben.

Warum drangst du mir jetzt deine Ansicht auf?

Statt logisch zu argumentieren, fühlst Du Dich durch Tatsachen bedrängt, Ich dränge Dir keine Ansicht auf, sondern konfrontiere Dich mit Logik.

Dieses Forum hat nicht den Sinn, "Ansichten" zu verbreiten oder zu verteidigen, sondern Irrtümer zu beseitigen, Zusammenhänge zu erklären, Fragen zu beantworten .... bitte halte Dich auch daran.



Die Stringtheorie liegt meines ermesssen Ausserhalb eines Roten Fadens Durch die Theorien. Denoch ist sie Hier bestandteil. Ich habe Ordentliche Fragen zu dieser Grenz Theorie gestellt die ich gerne Beantwortet hätte. Egal welche Ansicht ich vertrette. Deine begonnen Diskusion hat rein garnichts mit der Lösung dieser Fragen zu tun.

Und noch eine Punkt zu meiner Logig. Wenn ich hier eins Gelernt habe dann ist es dass das du mein Gegegen Pol bist. Nicht Persönlich sondern von den Ansichten her. Je mehr du gegen mich bist des so mehr fühle ich mich bestätigt.

Mit der Kurzen und Knappen Antwort von Ferragus kann ich mehr anfangen, obwohl ein bissen Input auch nicht schlecht wäre, als mit deinen ganzen Texten. Also Bitte Noch ein mal es geht um folgende Fragen zur Stringtheorie:
urknall-weltall-leben.de/forum/12-string...orie-wozu.html#71007

nicht um die Frage ob die Stringtheorie gescheiter ist oder nicht.
nullius in verba

"Essentially all models are wrong, but some are useful." George E.P. Box

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden." Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = real Atom

Quantenwelt = Kosmisches Feld(Äther = RaumZeit = Vakuum)

CC BY-NC 4.0

Stringtheorie----Wozu? 14 Jun 2020 11:58 #71077

Der Andere von uns nimmt an das sich das Photon AUF der RaumZeit bewegt

Ja gut, das sollten wir wirklich nicht vertiefen.

Den Rest kannst Du Dir sparen: Cossy hatte als Argument auf die Klarheit der Bilder hingewiesen, dem Du inhaltlos widersprochen hast. Hältst Du es da etwa für falsch, wenn ich das Argument dargelegt habe? Außerdem bist Du hier nicht der einzige Leser, für den aufkeimende Unklarheiten klar darzustellen sind.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Stringtheorie----Wozu? 14 Jun 2020 12:17 #71083

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • CC BY-NC 4.0
  • Beiträge: 2226
  • Dank erhalten: 181

Den Rest kannst Du Dir sparen: Cossy hatte als Argument auf die Klarheit der Bilder hingewiesen, dem Du inhaltlos widersprochen hast. Hältst Du es da etwa für falsch, wenn ich das Argument dargelegt habe? Außerdem bist Du hier nicht der einzige Leser, für den aufkeimende Unklarheiten klar darzustellen sind.


Ich hatte Inhaltslos wiedersprochen weil es zur Lösung der eigentlichen Frage Uninteressant ist. Ich wollte eine Übertrieben darstellung vermeiden um keinen Stoff für Unnötige diskusion zu bieten. (Unnötig im Sinne der Aufgabenstellung). Nein Auf keinsten! ich halte es für gut aber du hättest es allgemeiner halten können und weniger auf mich beziehen können.

Schaum mal bitte:
urknall-weltall-leben.de/forum/12-string...orie-wozu.html#71043
nullius in verba

"Essentially all models are wrong, but some are useful." George E.P. Box

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden." Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = real Atom

Quantenwelt = Kosmisches Feld(Äther = RaumZeit = Vakuum)

CC BY-NC 4.0

Stringtheorie----Wozu? 14 Jun 2020 12:28 #71087

ich halte es für gut aber du hättest es allgemeiner halten können und weniger auf mich beziehen können.

In der Regel spreche ich den an, zu dessen Äußerung ich etwas sage, sowohl technisch als auch inhaltlich als auch emotional, auch wenn das kein Alleinzweck ist, wie bereits ausgeführt. Aber Du musst Dich nicht dafür entschuldigen, es genügt ja der Hinweis, dass Du Dich durch Fakten nicht verwirren lassen möchtest, oder Du deutest an, wo der Unterschied der Ansichten liegt. Das könnte ja auch für mich oder andere Leser von Interesse sein. Allerdings wird im Nebel eine Diskussion oder Beantwortung von Fragen schwierig.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Stringtheorie----Wozu? 14 Jun 2020 13:08 #71095

  • wm
  • wms Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum Geselle
  • Beiträge: 205
  • Dank erhalten: 24
Viele Pixel (= feine Körnung) -> klares Bild,
wenig Pixel ( = grobe Körnung) -> unscharfes Bild
=> Null Pixel (= gar keine Körnung) -> total unscharfes Bild.

Wo ist Dein Problem, ra-raisch?! :lol:

(das Smiley zur Sicherheit, weil heutzutage ansonsten auch der größte Unsinn Gefahr läuft, für bare Münze genommen zu werden)

Stringtheorie----Wozu? 14 Jun 2020 13:20 #71101

Wo ist Dein Problem, ra-raisch?! :lol:

(das Smiley zur Sicherheit, weil heutzutage ansonsten auch der größte Unsinn Gefahr läuft, für bare Münze genommen zu werden)

Gut dass das Smilie dabei war.... denn aHaBotX meint ja, dass die Pixel das Bild schärfer machen.

Letztlich setzt sich natürlich jedes Bild aus Photonen zusammen, also Pixeln. Das schöne ist, dass diese auch über kosmisch große Entfernungen hier klar ankommen, obwohl ihre Abstände nach dem Ähnlichkeitssatz gestreckt wurden. EDIT: komprimiert meinte ich natürlich.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Stringtheorie----Wozu? 14 Jun 2020 13:24 #71103

  • wm
  • wms Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum Geselle
  • Beiträge: 205
  • Dank erhalten: 24

Gut dass das Smilie dabei war.... denn aHaBotX meint ja, dass die Pixel das Bild schärfer machen.

... ansonsten entbehrte mein Scherz ja auch jeglicher Pointe. ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich: ra-raisch

Stringtheorie----Wozu? 14 Jun 2020 13:45 #71111

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • CC BY-NC 4.0
  • Beiträge: 2226
  • Dank erhalten: 181

..........es genügt ja der Hinweis, daß Du Dich durch Fakten nicht verwirren lassen möchtest, …..................


Das ist Genial!
Fassen wir mal zusammen.
Ich bin zufrieden. Die Klaren Bilder sind ein Beweis meiner Meinung.
Dich verwirren die Klaren Bilder.
Jetzt kommst du mit deiner Verwirrtheit und deiner Faktenlage. Erzählst mir das, das was Ihr Gemessen Habt ja nicht wahr sein kann(Die Bilder sind zu Klar).
Und dann soll ich mich nicht durch deine Fakten Lage verwirren lassen.
Einfach Super!

Aber Egal es war eh unhöflich von mir die Fragen in einem schon offen Thema zu Posten.
Deshalb Gehe ich jetzt mal auf die eigentlich frage ein.

Stringtheorie---Wozu?

Nach meiner Ansicht Liegt die Stringtheorie außerhalb eines Roten Fadens der sich durch die Theorien ziehen sollte. Aber sie stellt für mich eine Brücke zu einer Neuen Ansicht der Ding da. Diese Neu Ansicht der Dinge ist vielleicht noch nicht erkannt, liegt aber Innerhalb des erwähnten Roten Fadens. Und wird im besten fallen einfach nur den Wirkungsbereich der ART vergrößern.
nullius in verba

"Essentially all models are wrong, but some are useful." George E.P. Box

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden." Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = real Atom

Quantenwelt = Kosmisches Feld(Äther = RaumZeit = Vakuum)

CC BY-NC 4.0

Stringtheorie----Wozu? 14 Jun 2020 14:17 #71115

Diese Neu Ansicht der Dinge ist vielleicht noch nicht erkannt,

Dass es eine neue Sicht ist, dürfte sich allgemein herumgesprochen haben.
Das Problem ist nur, dass die Stringtheorie bisher nicht funktioniert. Die zweite Schwelle wäre, dass sie besser/einfacher funktioniert.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Stringtheorie----Wozu? 14 Jun 2020 14:27 #71116

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • CC BY-NC 4.0
  • Beiträge: 2226
  • Dank erhalten: 181
Ich Denke das es daran liegen könnte das die Größen vorstellung der Theorie noch weit von dem entfernt sind was wir heutzutage messen können. Für mich persönlich ist es nicht ersichtlich das dieser Bereich jemals gemessen werden kann. Er wird für immer Theoretisch bleiben. Dennoch sollte er Schlüßig/abgerundet sein.
nullius in verba

"Essentially all models are wrong, but some are useful." George E.P. Box

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden." Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = real Atom

Quantenwelt = Kosmisches Feld(Äther = RaumZeit = Vakuum)

CC BY-NC 4.0

Stringtheorie----Wozu? 14 Jun 2020 15:03 #71121

Dennoch sollte er Schlüßig/abgerundet sein.

Das ist das Wichtigste, zumindest in großen Bereichen. Es spricht ja gar nichts dagegen, ein neues Bild für spezielle Bereiche zu entwickeln. Aber klar, der Sinn war ja gerade die Vereinheitlichung (Gültigkeit) für mehrere Bereiche.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Stringtheorie----Wozu? 15 Jun 2020 19:40 #71195

Zusatz zu letztens:



Ich Habe da mal Fragen zu den Strings.

es sind doch 12 Raum + 1 Zeit Dimension oder?

Superstringtheorie (das, was man gemeinhin als Stringtheorie bezeichnet) sagt 9 Raumdimensionen und eine Zeitdimension voraus.

Wäre ein geschlossen string dann Gleich Raum?
(Also ein Eizellner String würde den gesamten Raum mit 12 Dimensionen ausmachen. In der ausdehnung des einen Strings)

Verstehe ich nicht. Strings sind per Definition eindimensional.

Stringtheorie----Wozu? 15 Jun 2020 20:36 #71206

Verstehe ich nicht. Strings sind per Definition eindimensional.

Ich auch noch nicht, ich warte gespannt auf die nächsten Videos.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Stringtheorie----Wozu? 16 Jun 2020 05:48 #71222

Ferragus schrieb: Verstehe ich nicht. Strings sind per Definition eindimensional.
Ich auch noch nicht, ich warte gespannt auf die nächsten Videos


Das ist der Hauptpunkt, warum ich mit der Stringtheorie nichts anfangen kann.
Die Objekte sollen 1-dimensional sein. Auf Grund von mathematischen Überlegungen zur Symmetrie kommt man dann je anch Art der Stringtheorie auf mind. 9 bis zu 12, 13, 14, …… Dimensionen. Das höchste was ich mitbekommen habe waren 21 Dimensionen.
Diese muss man dann wieder über die Kompaktifizierung verstecken.

Wenn der String tatsächlich per Definition eindimensional ist, dann hat dieser ein Volumen von Null im 3-dimensionalen. Damit kann ein String keine Wirkung haben. Egal ob offen oder geschlossen. Nur weil sich der String irgendwie "verbiegt" hat er trotzdem , aus der 3-dimensionalen Sicht, ein Volumen von Null. Das kann man nur mit Bewegung nicht ändern. Die Bewegung benutzt dann mehr Dimensionen, aber es wird damit keine 3-dimensionales Objekt/Wirkung erzeugt. Volumen bleibt immer Null.

Ich würde darum bitten, dass mir das jemand mal erklärt. Ich verstehe nicht, wie da etwas 3-dimensionales rauskommen soll.
Raumzeit ist eine dynamische Bühne und der einzige Akteur
  • Seite:
  • 1
  • 2

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt